TSV Wallenhorst II - BW Hollage III 9:3

Ohne ihre Nr. 1 trat BW Hollage III zum Verfolgerduell beim TSV II an. Nach den Doppeln ging die Heimmannschaft durch die Siege von A. Wiemann/B. Manocchio, D. Heidenreich/G. Schulte und dem ganz knappen Erfolg (15:13, 8:11, 9:11, 12:10, 14:12) durch P. Meyer/D. Kolde mit 3:0 in Führung. A. Wiemann erhöhte auf 4:0 und zwei weitere Fünfsatzsiege durch B. Manocchio und P. Meyer (mit 12:10) brachten das 6:0. Anschließend erhöhte D. Kolde noch auf 7:0, ehe die Gäste auf 1:7 (ebenfalls im fünften Satz mit 12:10) verkürzen konnten. Danach erzielte G. Schulte noch das 8:1, bevor Hollage zu zwei weiteren Siegen zum 3:8 kam. In drei Sätzen machte P. Meyer dann den 9:3-Endstand perfekt. Mit diesem Sieg ist die 2. Herren nun der ärgste Verfolger des Tabellenführers.

TSV Wallenhorst II - SV Nortrup III

Die Rückrunde – wie auch schon die Hinrunde – der Saison 2019/2020 begann gegen den SV Nortrup III. Nach dem Remis in Nortrup wollte man jetzt an heimischer Platte gewinnen. Es begann sehr vielversprechend. Die Doppel brachten zunächst durch die Erfolge von Arne Wiemann/Benito Manocchio und Daniel Heidenreich/Glenn Schulte eine 2:1-Führung. Diese wurde im oberen Paarkreuz duch A. Wiemann und B. Manocchio auf 4:1 ausgebaut. Durch einen knappen Fünfsatzsieg konnte der Gast dann auf 2:4 verkürzen, ehe Dennis Kolde, D. Heidenreich, G. Schulte und A. Wiemann das Ergebnis auf 8:2 schraubten. Danach erzielten die Gäste durch zwei Siege noch das 4:8, ehe erneut D. Kolde, durch seinen Dreisatzsieg, den „Sack“ zum 9:4-Endstand zu machte. Ein gelungener Start in die Rückrunde.

BW Hollage IV - TSV Wallenhorst II 2:9

Das erste Doppel ging zunächst in knappen fünf Sätzen zum 1:0 an die Heimmannschaft. Danach gewannen die Paarungen A. Wiemann/B. Manocchio und D. Heidenreich/G. Schulte zur 2:1-Führung. Durch einen weiteren Fünfsatzsieg glich der Gastgeber noch zum 2:2 aus, ehe sich der TSV durch A. Wiemann, D. Kolde, P. Meyer, G. Schulte, D. Heidenreich, erneut A. Wiemann und B. Manocchio die nötigen Siege zum 9:2-Endstand holte. Dabei waren aber einige Sätze hart umkämpft, wobei die Wallenhorster das glückliche Ende auf ihrer Seite hatten. Somit festigte das Team zum Abschluss der Hinrunde den 2. Tabellenplatz.

SC Achmer/SC Rieste (SG) - TSV Wallenhorst II 9:2

Im Kampf um die Tabellenführung beim aktuellen Tabellenersten SC Achmer/SC Rieste (SG) verlor der TSV mit 2:9 recht deutlich. Durch den Sieg im Doppel durch P. Meyer/D. Kolde hieß es zunächst nur 1:2. Anschließend zog der Gastgeber auf 7:1 davon, wobei es eine sehr knappe (11:13, 11:13, 9:11) Niederlage gab. G. Schulte konnte danach – in einem einseitigem Spiel – noch auf 2:7 verkürzen, das war es dann auch. Mit einer 2:9-Niederlage im Gepäck mussten die Wallenhorster die Heimreise antreten. Vielleicht wäre es etwas anders gelaufen, wenn dem TSV nicht die Nr. 2 gefehlt hätte, da man in allen Paarkreuzen aufrücken musste. Somit gilt es in den verbleibenden Spielen den zweiten Tabellenplatz zu sichern.

TSV Wallenhorst II - Hunteburger SV 9:3

Nach der Schlappe im Kreispokal zeigte sich das Team gegen den Hunteburger SV gut erholt. Durch die Doppelerfolge von Peter Meyer/Dennis Kolde und Daniel Heidenreich/Glenn Schulte ging man bereits mit 2:1 in Führung. Anschließend wurde diese Führung durch Arne Wiemann, Benito Manocchio und P. Meyer auf 5:1 ausgebaut. Die Gäste verkürzten danach noch auf 2:5, doch D. Heidenreich, G. Schulte und erneut A. Wiemann erhöhten das Ergebnis auf 8:2. Hunteburg kam noch zum 3:8, bevor P. Meyer mit einem Fünfsatzsieg den 9:3-Endstand erzielte.

TSV Wallenhorst II - TV Pente 9:3

Mit einem ungefährdeten 9:3-Erfolg gegen den Tabellenletzten TV Pente holte sich die 2. Herrenmannschaft die vorübergehende Tabellenführung zurück. An heimischer Platte musste lediglich das obere Paarkreuz Federn lassen. Die Punkte erzielten die Doppel G. Schulte/J. Tangen, A. Wiemann/B. Manocchio und P. Meyer/D. Kolde, sowie in den Einzeln, B. Manocchio, P. Meyer (2), D. Kolde, G. Schulte und J. Tangen.

Kreispokal Herren E: TuS Hilter IV - TSV Wallenhorst 0:4

In der 2. Runde des Kreispokals Herren E musste die 2. Herren (1. Kreisklasse Nord) beim TuS Hilter IV (4. Kreisklasse Süd) antreten. Mit 4:0 konnte man die Begegnung gewinnen. Man gab lediglich 3 Sätze ab. Für das Team punkteten Benito Manocchio, Daniel Heidenreich und Arne Wiemann sowie das Doppel B. Manocchio/A. Wiemann.

Tus Bramsche II - TSV Wallenhorst II 8:8

Es folgte die Begegnung beim TuS Bramsche II, von den QTTR-Werten her eine machbare Aufgabe. Aber wie schon immer in der Vergangenheit tat man sich sehr schwer und kam nicht über ein Unentschieden hinaus. Durch die Siege von P. Meyer/D. Kolde und A. Wiemann/B. Manocchio führte man nach den Doppeln zwar mit 2:1, doch Bramsche glich im ersten Einzel danach zum 2:2 aus. A. Wiemann holte die Führung zum 3:2 zurück, der Gastgeber glich erneut aus, doch P. Meyer brachte sein Team wiederum mit 4:3 in Führung. Danach kippte die Partie und der TuS holte sich einen 6:4-Vorsprung. B. Manocchio verkürzte danach auf 5:6, die Heimmannschaft konterte zum 7:5, doch der TSV gab nicht auf und erzielte durch D. Kolde und D. Heidenreich das 7:7. Vor dem Schlussdoppel hieß es dann 8:7 für den Gastgeber. In hartumkämpften fünf Sätzen hatten dann A. Wiemann/B. Manocchio das bessere Ende (im fünften Satz mit 12:10) für sich und retteten der 2. Herren noch das 8:8-Unentschieden. Damit blieb man weiterhin ohne Niederlage.