TSG Dissen - TSV Wallenhorst 7:1

Beim Tabellenführer TSG Dissen standen dem Team nur drei Spieler zur Verfügung. Somit war es nicht verwunderlich, dass die Mannschaft mit einer 1:7-Niederlage die Heimreise antreten musste. Lediglich Benito konnte einen Punkt holen. Somit belegt man am Ende der ersten Halbserie mit 6:6 Punkten den 3. Tabellenplatz.

TSV Wallenhorst - TSV Riemsloh III 7:2

Nach zwei Niederlagen infolge gab es an eigener Platte mal wieder einen Sieg. Der Gast – TSV Riemsloh III – wurde mit 7:2 bezwungen. Nach den Doppeln hieß es zunächst durch den Doppelerfolg von Timm Witte/Miklas Köhler 1:1. Danach zog die Heim-mannschaft durch die Siege von Benito Manocchio (2), Steffen Wieneke, Timm und Miklas auf 6:1 davon. Riemsloh kam noch auf 2:6 heran, bevor Timm den Punkt zum 7:2-Endstand holte.

TSV Wallenhorst - TuS Borgloh 3:7

Erneut verlor man zuhause mit 3:7 gegen den TuS Borgloh. Benito und Steffen gewannen ihr Doppel zum 1:1-Zwischenstand. Benito gewann dann sein Einzel zum 2:1 und Timm konnte noch zur 3:2-Führung punkten, bevor die Gäste die nächsten Spiele zur 3:7-Niederlage der Heimmannschaft gewannen.

TSV Wallenhorst - SuS Buer II 3:7

Gegen SuS Buer II folgte zuhause mit 3:7 die erste Niederlage. An allen drei Punkten war Benito Manocchio beteiligt. Mit seinem Doppelpartner Steffen Wieneke glich er zum 1:1 aus und brachte sein Team in seinem ersten Einzel noch mit 2:1 in Front. Durch seinen zweiten Einzelerfolg konnte er die Mannschaft noch auf 3:4 heranbringen, doch am Ende lautete das Ergebnis 3:7.

TuS Bramsche - TSV Wallenhorst 1:7

Auch im zweiten Spiel gewann das Team deutlich mit 7:1 beim TuS Bramsche. Nach den Doppeln stand es bereits durch die Siege von Benito Manocchio/Steffen Wieneke und Timm Witte/Miklas Köhler 2:0. Steffen und Benito erhöhten in ihren ersten Einzeln auf 4:0, ehe Bramsche zum 1:4 punkten konnte. Anschließend gewannen Timm, Benito und Steffen zum 7:1-Endstand.

SVC Belm-Powe - TSV Wallenhorst 2:7

Jetzt startete auch die 1. Jugend in die neue Saison 2018/19. Das Team spielt in der dritten Saison mit einer neuformierten Mannschaft in der Kreisliga. Ohne zwei Stammspieler ging es zum SVC Belm-Powe. Die alten Hasen Benito Manocchio und Steffen Wieneke gewannen souverän ihr Auftaktdoppel zur 1:0-Führung. Die Ergänzungsspieler Miklas Köhler und Tim Diersing mussten sich leider im fünften Satz mit 10:12 geschlagen geben. Danach erhöhten Steffen und Benito das Ergebnis auf 3:1. Eine erneute Fünfsatzniederlage (10:12 im fünften) brachte Belm noch auf 2:3 heran, bevor Miklas, Benito, Steffen und wiederum Miklas den 7:2-Erfolg sicherstellten.

TuS Borgloh - TSV Wallenhorst 7:5

Schade, dass man im letzten Saisonspiel bei TuS Borgloh verletzungsbedingt auf die Nr. 1 Glenn Schulte verzichten musste. Doch bis zum 5:5 verlief die Begegnung recht ausgeglichen. Bis dahin gewann das Doppel Benito Manocchio/Leon Rogge, und in den Einzeln Benito (2), Leon R. und Ersatzmann Leon Schütte. Die Anschließenden Abschlussdoppel gingen dann aber an die Heimmannschaft, so dass man am Ende mit 5:7 das Nachsehen hatte.

SuS Buer II - TSV Wallenhorst 5:7

Beim Tabellenführer SuS Buer II musste ein Sieg her, um für die Meisterschaft im Rennen zu bleiben. Nach dem Doppelerfolg von Benito und Leon hieß es zunächst 1:1. Benito brachte dann sein Team in einem knappen Fünfsatzmatch mit 2:1 in Führung. Der Gastgeber glich aus, doch Leon und Steffen gewannen ihre Spiele zum 4:2-Zwischenstand. Buer konnte erneut ausgleichen und erneut gewann Steffen zum 5:4. Vor den Abschlussdoppeln stand es dann 5:5. Glenn und Steffen gewannen zum 6:5 und Benito und Leon gewannen im fünften Satz mit 12:10, so dass am Ende ein wichtiger 7:5- Auswärtssieg heraussprang. Somit besteht noch Hoffnung auf den Titel.