TSV Wallenhorst II BW Hollage III 6:9

Der Abstieg ist zwar nicht mehr zu vermeiden, doch im Ortsderby gegen BW Hollage III hätte man gerne einen Punkt gehabt. Es war diesmal aber wieder nichts. Nach den Doppeln lag man bereits mit 0:3 zurück. Das gut aufgelegte obere Paarkreuz Arne Wiemann und Peter Meyer verkürzten danach zwar auf 2:3, BW wusste erneut eine passende Antwort und zog auf 6:2 davon. Es war dann Jörg Lütters, der sich nach einer 2:0-Satzführung noch einmal richtig strecken musste, um im fünften Satz zum 3:6 zu gewinnen. Wiederum A. Wiemann und P. Meyer verkürzten noch auf 5:6, das nächste Spiel ging nach einer 2:0-Satzführung aber noch zum 5:7 verloren. Daniel Heidenreich brachte sein Team nochmals auf 6:7 heran, aber die nächsten beiden Spiele holte sich der Gast zum 9:6-Sieg. Somit stand der TSV erneut mit leeren Händen da.

TSV Wallenhorst II - TuS Engter II 0:9

Die Rückrunde begann wie die Hinrunde endete, mit einer deutlichen Niederlage. Im Heimspiel gegen den TuS Engter II war kein Kraut gewachsen. Mit 0:9 musste man die Segel streichen. Doch die Hoffnung auf einen Punktgewinn in dieser Saison stirbt zuletzt. Es gibt ja noch weitere Versuche.

SV Quitt Ankum II - TSV Wallenhorst II 9:1

Am nächsten Tag war man beim SV Quitt Ankum II zu Gast. Es war die letzte Chance um noch in der Hinserie zu punkten. Letztendlich wurde es aber eine – mit 1:9 – weitere Niederlage. Erst beim Stande von 0:8 erzielte J. Lütters den Ehrenpunkt für sein Team.

TSV Wallenhorst II - TSV Venne II 3:9

Im vorletzten Spiel der Hinrunde hatte man den TSV Venne II zu Gast. Durch den Doppelerfolg von J. Tangen/J. Lütters stand es zunächst nur 1:2. Dann zog Venne aber auf 6:1 davon, ehe D. Kolde den zweiten Sieg für sein Team einfahren konnte. Die Gäste erhöhten auf 8:2, doch A. Wiemann konnte nochmal auf 3:8 verkürzen. Im nächsten Spiel machte dann aber der TSV Venne alles klar und bescherte dem Gastgeber mit 3:9 die nächste Niederlage.

BW Hollage III TSV Wallenhorst II 9:4

Einen Tag später trat man im Ortsderby bei BW Hollage III an. Nach den Doppeln – Sieg durch P. Meyer/A. Wiemann stand es 1:2, wobei ein Doppel knapp im fünften Satz für die Heimmannschaft entschieden wurde. A. Wiemann glich noch zum 2:2 aus, bevor der Gastgeber auf 8:2 davonzog. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, ging ein Spiel wiederum im fünften Satz mit 9:11 verloren. Dann waren es A. Wiemann und J. Tangen (im fünften Satz mit 14:12), die noch zwei Siege zum 4:8 für ihr holten. Das nächste Spiel gewann die Heimmannschaft und somit gab es mit 4:9 eine weitere Niederlage.

TSV Wallenhorst II - SVC Belm-Powe II 1:9

Im Heimspiel gegen den SVC Belm-Powe II lief es dann auch nicht viel besser. Mit 1:9 gab es die nächste Niederlage. Nur Peter Meyer konnte sein Einzel gegen die Nr. 2 des Gastes gewinnen. Zwei Siege mehr wären aber noch drin gewesen. Arne Wiemann verlor gegen die Nr. 1 im fünften Satz mit 11:13 und das Doppel Johannes Tangen/Jörg Lütters musste sich am Ende nach einer 2:0-Satzführung mit 2:3 geschlagen geben, wobei der dritte Satz mit 12:10 an die Belmer Paarung ging.

TuS Engter II - TSV Wallenhorst II 9:0

Beim Tabellendritten TuS Engter II folgte die nächste Pleite. Mit einer 0:9-Niederlage musste man die Heimreise antreten. Es wäre sicherlich der ein oder andere Punkt verdient gewesen, da drei Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden.

SV Nortrup II - TSV Wallenhorst II 9:3

Auch im fünften Saisonspiel gab es nichts Zählbares. Beim SV Nortrup II musste man sich mit 3:9 geschlagen geben. Zunächst konnte das Doppel Peter Meyer/Arne Wiemann zum 1:1 ausgleichen. Dann zog der Gastgeber auf 4:1 davon. Daniel Heidenreich brachte sein Team dann auf 2:4 heran und Johannes Tangen schaffte – nach einem 0:2-Satzrückstand – noch das 3:4 für sein Team. Danach dominierten aber die Hausherren und fuhren einen sicheren 9:3-Erfolg ein.