Osnabrücker SC gewinnt Dütmann-Cup 2017

Titel geht in die Friedensstadt +++ starker Gastgeber im Finale knapp unterlegen

Der Osnabrücker SC hat den Dütmann-Cup des TSV Wallenhorst für F1-Jugendmannschaften gewonnen und so den Siegerpokal mit in die viertgrößte Stadt Niedersachsens genommen. In einem spannenden Finale besiegte der OSC-Nachwuchs den Gastgeber vom TSV, der mit gutem Fußball zu überzeugen wusste und sich trotz der Niederlage im Endspiel gegen die beste Mannschaft des Turniers als heimlicher Sieger fühlen darf.

Neben den jungen Nachwuchstalenten, die in einer sehr ausgeglichenen Leistungsdichte den zahlreichen Zuschauern in der Sporthalle an der Maria-Montessori-Straße guten Jugendfußball boten, überzeugten die Organisatoren auch neben dem Feld. Eine Tombola, deren Reinerlös für den guten Zweck gespendet wurde und ein reichhaltiges Angebot in der Cafeteria, die von den Eltern der Wallenhorster F1 bewirtet wurde, hinterließen bei Spielern und Zuschauern einen sehr guten Gesamteindruck der Veranstaltung.

Die acht teilnehmenden Mannschaften lieferten sich in der Vorrunde enge Duelle, besonders die vier Halbfinalisten aus Holdorf, Schinkel Wallenhorst und vom Osnabrücker SC wussten hier zu überzeugen. In der Vorschlussrunde behielten der OSC (gegen Holdorf) und der TSV (gegen Schinkel) die Oberhand und lieferten sich als krönenden Abschluss des Dütmann-Cups ein spannendes Finale, dass der OSC trotz leichten Feldvorteilen der Wallenhorster knapp für sich entscheiden konnte.