TSV Wallenhorst IV - SVC Belm-Powe V 6:6

Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SVC Belm-Powe V holte das Team unerwartet einen Punkt. Nach den Doppeln – Sieg durch Steffen Wieneke/Miles Schulte – hieß es 1:1. Anschließend brachte Rainer Bockstiegel sein Team mit 2:1 in Front. Der Gast glich aus, doch M. Schulte holte die Führung zum 3:2 zurück. Danach konnte Belm drei Spiele infolge gewinnen und mit 5:3 in Führung gehen. Erneut M. Schulte und der jugendliche Ersatzspieler Timm Witte glichen zum 5:5 aus, bevor es zu den Abschlussdoppeln kam. Die erste Paarung ging zum 5:6 verloren, doch R. Bockstiegel/T. Witte gewannen ihr Spiel in fünf Sätzen und holten dadurch ein 6:6-Remis. Somit festigte man den 5. Tabellenplatz von 12 Mannschaften.

SF Lechtingen II - TSV Wallenhorst IV 2:7

Auch ohne ihre Nr. 1 hatte die 4. Herren keine Probleme beim Tabellenletzten SF Lechtingen II. Das erste Doppel (S. Wieneke/M. Schulte) wurde zwar erst im fünften Satz mit 11:9 zur 1:0-Führung gewonnen, doch danach gewannen F. Linkemeyer/L. Rogge im Doppel und M. Schulte im Einzel recht deutlich zum 3:0-Zwischenstand. Anschließend erzielte der Gastgeber das 1:3, doch L. Rogge, F. Linkemeyer und S. Wieneke brachten danach ihr Team mit 6:1 in Front. Es folgte noch das 2:6 für die Heimmannschaft, ehe sich F. Linkemeyer recht deutlich zum 7:2- Endstand durchsetzte.

TSV Wallenhorst IV - BW Hollage VIII 7:5

Ein packendes Ortsderby endete mit einem 7:5-Erfolg für die Heimmannschaft. In Wallenhorst traf man auf das Team von BW Hollage VIII, gegen das man in der Hinrunde noch mit 4:7 verloren hatte. Das erste Doppel ging im fünften Satz mit 10:12 zum 0:1 verloren. Es folgten drei weitere Niederlagen zum 0:4-Zwischenstand. Dann rollte der heimische Express. M. Schulte verkürzte auf 1:4, L. Rogge erzielte in fünf Sätzen (mit 11:9 im fünften) das 2:4, R. Bockstiegel gewann zum 3:4 und S. Wieneke konnte noch zum 4:4 ausgleichen, ehe sich BW die Führung zum 5:4 zurückholte. Danach glich L. Rogge zum 5:5 aus, bevor es in die Abschlussdoppel ging. Hier zeigten die Paarungen S. Wieneke/M. Schulte und F. Linkemeyer/L. Rogge Stärke. Beide Paare lagen mit 0:2-Sätzen zurück und kämpften sich jeweils ins Spiel zurück. Am Ende holten sie sich jeweils in fünf Sätzen den Sieg zum 7:5-Endstand. Ein toller Erfolg.

TSV Wallenhorst IV - SV Schwagstorf 7:1

Nach zwei Niederlagen infolge konnte sich die Mannschaft an heimischer Platte gegen den Tabellennachbarn SV Schwagstorf mit 7:1 durchsetzen. Die Doppel brachten bereits durch die Siege von Fabian Linkemeyer/Leon Rogge und Steffen Wieneke/Miles Schulte eine 2:0-Führung. Danach erzielte der Gast seinen Ehrenzähler. Die weiteren Einzel gingen dann allesamt durch S. Wieneke, M. Schulte, F. Linkemeyer und Rainer Bockstiegel an den TSV zum 7:1-Endstand.

Hunteburger SV II - TSV Wallenhorst IV 7:0

Nach dem Sieg im Hinspiel an heimischer Platte gegen den Hunteburger SV II gab es jetzt in der Rückrunde eine 0:7-Niederlage. Diese fiel aber zu hoch aus, da vier Spiele erst im fünften Satz entschieden wurden. Dabei gab es einmal ein 14:16 und einmal ein 9:11.

Sportfreunde Lechtingen - TSV Wallenhorst IV 7:3

Mit einem Ortsderby bei den Sportfreunden Lechtingen begann die Rückrunde für die 4. Herrenmannschaft. Das Spiel wurde beim Tabellenführer zwar mit 3:7 (wie auch bereits in der Hinrunde) verloren, doch man hatte sich gut verkauft, da drei Spiele erst im fünften Satz an den Gastgeber gingen. Nach dem 0:2 in den Doppeln konnten Steffen Wieneke und Rainer Bockstiegel im Paarkreuz 1+2 zum 2:2 ausgleichen, eine unglückliche 10:12-Niederlage im fünften Satz bedeutete das 2:3, aber Miles Schulte hielt mit seinem Sieg sein Team zum 3:3 weiter im Rennen. Danach ließen die Sportfreunde aber nichts mehr anbrennen und gewannen vier Spiele zur 3:7-Niederlage der Wallenhorster.

TSV Venne IV - TSV Wallenhorst IV 2:7

Die Hinserie 2018/19 endete wie sie auch begann – mit einem 7:2-Erfolg. Beim TSV Venne IV ging man bereits durch die Doppelerfolge von R. Bockstiegel/S. Wieneke und F. Linkemeyer/L. Rogge mit 2:0 in Führung. S. Wieneke und R. Bockstiegel bauten diese noch auf 4:0 aus, ehe die Heimmannschaft zum ersten Punktgewinn kam. Anschließend erhöhte F. Linkemeyer auf 5:1 und Venne erzielte das 2:5. Dann waren es wiederum S. Wieneke und F. Linkemeyer, die ihre Spiele zum 7:2-Endstand gewannen.

SVC Belm-Powe V - TSV Wallenhorst IV 7:2

Beim Tabellendritten SVC Belm-Powe V war nichts zu holen. Es stand bereits 0:3, ehe sich R. Bockstiegel zum 1:3 durchsetzen konnte. Belm erzielte das 4:1, doch S. Wieneke brachte den TSV nochmals auf 2:4 heran. Doch die nächsten drei Spiele gingen an die Heimmannschaft, so dass der TSV mit 2:7 die Heimreise antreten musste.