TSV Wallenhorst IV - Quakenbrücker SC III 2:7

Die 4. Herren hat die Saison mit dem Heimspiel gegen den Quakenbrücker SC III beendet. Leider konnte kein Erfolg verbucht werden, die Partie ging mit 2:7 verloren. Lediglich das Doppel S. Wieneke/M. Schulte und im Einzeln S. Wieneke konnten punkten. Ein weiteres Spiel ging erst im fünften Satz mit 9:11 verloren. Ansonsten war der Gegner zu stark. Zurzeit belegt man aber noch den vierten Tabellenplatz und wird, wenn die Saison komplett abgeschlossen ist, wohl den fünften Tabellenplatz von 12 Mannschaften inne haben. Eine tolle Saison für das neuformierte Team.

TSV Wallenhorst IV - TTC Campemoor II 7:4

Einen Tag später hatte man den TTC Campemoor II zu Gast. Durch den Erfolg von S. Wieneke/M. Schulte hieß es zunächst nach den Eingangsdoppeln 1:1. Durch S. Wieneke ging man dann mit 2:1 in Führung. Die Gäste glichen zum 2:2 aus, doch F. Linkemeyer brachte sein Team wieder mit 3:2 in Front. Es folgte der erneute Ausgleich und danach die 4:3-Führung für Campemoor. Es war dann M. Schulte, der für sein Team zum 4:4 ausglich. In einem Fünfsatzkrimi (11:9 im fünften Satz) brachte F. Linkemeyer seine Mannschaft auf die Siegerstraße. L. Rogge erhöhte auf 6:4 und das Doppel S. Wieneke/M. Schulte machte in einem Fünfsatzspiel den Sack zum 7:4-Endstand zu. Damit kletterte man zunächst auf den vierten Tabellenplatz.

Quakenbrücker SC IV - TSV Wallenhorst IV 5:7

Ohne ihren erkrankten Leader musste das Team beim Quakenbrücker SC IV antreten. Es war ein abwechslungsreiches Spiel, das über die volle Distance ging, wobei der TSV am Ende mit 7:5 die Nase vorn hatte. Nach den Doppeln hieß es durch den Sieg von F. Linkemeyer/L. Rogge 1:1. Bis zum 4:4 (Siege durch S. Wieneke, F. Linkemeyer und erneut S. Wieneke) blieb es eine offene Partie. Dann zogen die Wallenhorster durch die Erfolge von F. Linkemeyer und L. Rogge auf 6:4 davon. Im ersten Abschlussdoppel konnten die Gastgeber zwar noch in einem Fünfsatzspiel auf 5:6 verkürzen, doch im zweiten machten S. Wieneke/Miles Schulte den 7:5-Auswärtssieg perfekt. Glückwunsch an die erfolgreichen Youngster.

TSV Wallenhorst IV - TSV Venne IV 6:6

Im Heimspiel gegen den TSV Venne IV gewann man zunächst beide Eingangsdoppel (Fabian Linkemeyer/Leon Rogge und Steffen Wieneke/Miles Schulte) zur 2:0-Führung. Anschließend verkürzten die Venner auf 1:2, doch ein sehr präsenter S. Wieneke erhöhte danach im fünften Satz mit 11:9 auf 3:1. Danach kamen die Gäste zum 3:3-Ausgleich. Es waren dann Rainer Bockstiegel (im fünften Satz mit 13:11), erneut S. Wieneke und M. Schulte, die für ihr Team die 6:3-Führung verbuchten. Im letzten Einzel kamen die Venner dann noch auf 4:6 heran und holten sich danach die beiden Abschlussdoppel zum 6:6-Endstand.

TSV Wallenhorst IV - SVC Belm-Powe V 6:6

Im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten SVC Belm-Powe V holte das Team unerwartet einen Punkt. Nach den Doppeln – Sieg durch Steffen Wieneke/Miles Schulte – hieß es 1:1. Anschließend brachte Rainer Bockstiegel sein Team mit 2:1 in Front. Der Gast glich aus, doch M. Schulte holte die Führung zum 3:2 zurück. Danach konnte Belm drei Spiele infolge gewinnen und mit 5:3 in Führung gehen. Erneut M. Schulte und der jugendliche Ersatzspieler Timm Witte glichen zum 5:5 aus, bevor es zu den Abschlussdoppeln kam. Die erste Paarung ging zum 5:6 verloren, doch R. Bockstiegel/T. Witte gewannen ihr Spiel in fünf Sätzen und holten dadurch ein 6:6-Remis. Somit festigte man den 5. Tabellenplatz von 12 Mannschaften.

SF Lechtingen II - TSV Wallenhorst IV 2:7

Auch ohne ihre Nr. 1 hatte die 4. Herren keine Probleme beim Tabellenletzten SF Lechtingen II. Das erste Doppel (S. Wieneke/M. Schulte) wurde zwar erst im fünften Satz mit 11:9 zur 1:0-Führung gewonnen, doch danach gewannen F. Linkemeyer/L. Rogge im Doppel und M. Schulte im Einzel recht deutlich zum 3:0-Zwischenstand. Anschließend erzielte der Gastgeber das 1:3, doch L. Rogge, F. Linkemeyer und S. Wieneke brachten danach ihr Team mit 6:1 in Front. Es folgte noch das 2:6 für die Heimmannschaft, ehe sich F. Linkemeyer recht deutlich zum 7:2- Endstand durchsetzte.

TSV Wallenhorst IV - BW Hollage VIII 7:5

Ein packendes Ortsderby endete mit einem 7:5-Erfolg für die Heimmannschaft. In Wallenhorst traf man auf das Team von BW Hollage VIII, gegen das man in der Hinrunde noch mit 4:7 verloren hatte. Das erste Doppel ging im fünften Satz mit 10:12 zum 0:1 verloren. Es folgten drei weitere Niederlagen zum 0:4-Zwischenstand. Dann rollte der heimische Express. M. Schulte verkürzte auf 1:4, L. Rogge erzielte in fünf Sätzen (mit 11:9 im fünften) das 2:4, R. Bockstiegel gewann zum 3:4 und S. Wieneke konnte noch zum 4:4 ausgleichen, ehe sich BW die Führung zum 5:4 zurückholte. Danach glich L. Rogge zum 5:5 aus, bevor es in die Abschlussdoppel ging. Hier zeigten die Paarungen S. Wieneke/M. Schulte und F. Linkemeyer/L. Rogge Stärke. Beide Paare lagen mit 0:2-Sätzen zurück und kämpften sich jeweils ins Spiel zurück. Am Ende holten sie sich jeweils in fünf Sätzen den Sieg zum 7:5-Endstand. Ein toller Erfolg.

TSV Wallenhorst IV - SV Schwagstorf 7:1

Nach zwei Niederlagen infolge konnte sich die Mannschaft an heimischer Platte gegen den Tabellennachbarn SV Schwagstorf mit 7:1 durchsetzen. Die Doppel brachten bereits durch die Siege von Fabian Linkemeyer/Leon Rogge und Steffen Wieneke/Miles Schulte eine 2:0-Führung. Danach erzielte der Gast seinen Ehrenzähler. Die weiteren Einzel gingen dann allesamt durch S. Wieneke, M. Schulte, F. Linkemeyer und Rainer Bockstiegel an den TSV zum 7:1-Endstand.